23. März 2016 - Kulturerbe

Kaffeegespräch für Heimatkultur

 

Im Jahr 2014 begann die Zusammenarbeit des Büros für Landschaftskommunikation mit den Heimatstuben und Dorfmuseen der Region im Zuge der Kulturentwicklungsplanung für den Mittelbereich Bad Freienwalde sowie im Rahmen einer Sommerschule über Dorfmuseen und Heimatstuben im Oderbruch.

Unterdessen hat das Büro eine Neukonzeption für das bisherige Freilichtmuseum Altranft erarbeitet, das nun als „Oderbruch Museum Altranft – Werkstatt für ländliche Kultur“ neu aufgebaut wird. Einige Heimatstuben haben diesen Prozess intensiv begleitet.

Die Museen der Region und die Heimatstuben spielen in der neuen Konzeption des Museums eine wichtige Rolle. Deshalb werden die Heimatstuben kurz vor der Saisoneröffnung am 23. März zu einem gemeinsamen Gespräch eingeladen. Dabei sollen erste Schritte in eine gemeinsame Betrachtung der verschiedenen Sammlungen gemacht werden.

Außerdem will das Oderbruch Museum Altranft im Kontext der Initiative „Kulturerbe Oderbruch“ um die Mitwirkung der Heimatstuben und Dorfmuseen werben.

Schließlich sollen auch die Altranfter Jahresthemen in der ganzen Region Resonanz finden, sodass die Kulturakteure, die zu diesen Themen etwas erarbeiten wollen, vom Museum unterstützt werden können. Dabei soll den Betreibern von Heimatstuben die Gelegenheit gegeben werden, vorab einen Blick auf die oben erwähnte Sammlungspräsentation zu werfen, die ab 27. März öffentlich zu sehen sein wird.

10.00-12.30 Uhr - Oderbuch Museums Altranft, Schloss

© oderbruch museum altranft

Die Transformation des „Oderbruch Museums Altranft – Werkstatt für ländliche Kultur"
wird gefördert in „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“, einer Initiative der Kulturstiftung
des Bundes, und durch den Landkreis Märkisch-Oderland.
Mit Unterstützung der Stadt Bad Freienwalde (Oder).

TRAFO - Modelle für Kultur im Wandel - Kulturstiftung des Bundes 

 

 

Das Oderbruch Museum Altranft
Werkstatt für ländliche Kultur
ist Preisträger des Berlin Brandenburg Preises 2018

< Dokumentation und weitere Informationen

 

 

Berlin Brandenburg Preises 2018