Revision I

REVISION I

Die Sammlungen des Museums Altranft, Teil 1
27. März bis zum Saisonende 2016

Unter dem Titel REVISION zeigt das Programmbüro des Museumsvereins Altranft in den historischen Ausstellungsräumen und der Galerie des Herrenhauses sowie in der alten Turnhalle an der Heerstraße so gut wie alles, was das Freilichtmuseum Altranft in den letzten Jahrzehnten gesammelt und auf dem Dachboden des Schloss Altranft bzw. in der Turnhalle aufbewahrt hat ...

REVISION I

Die Sammlungen des Museums Altranft, Teil 1
27. März bis zum Saisonende 2016

Unter dem Titel REVISION zeigt das Programmbüro des Museumsvereins Altranft in den historischen Ausstellungsräumen und der Galerie des Herrenhauses sowie in der alten Turnhalle an der Heerstraße so gut wie alles, was das Freilichtmuseum Altranft in den letzten Jahrzehnten gesammelt und auf dem Dachboden des Schloss Altranft bzw. in der Turnhalle aufbewahrt hat. Auf weißem Karton ausgebreitet werden die Sammlungsgegenstände in dem Zustand gezeigt, in dem wir sie vorgefunden haben, grob nach sachlichen Gesichtspunkten geordnet. Möbel, Handwerkzeuge, Bilder, Haushaltsgegenstände, Spielzeug und vieles andere ist nun in großer Fülle in den Räumen des Museums zu betrachten.

Während der Ausstellungsdauer des Jahres 2016 wird der Bestand neu inventarisiert und unter verschiedenen Aspekten gesichtet, um entscheiden zu können, was mit ihm in Zukunft geschehen soll. Dazu sind auch die Besucher gefragt: Sie können sich ihr eigenes Urteil bilden und uns helfen, die Gegenstände zu identifizieren, indem sie uns erzählen, welche Erfahrungen und Erinnerungen sie mit ihnen verbinden. Wir möchten so viel wie möglich über diese Dinge wissen. Deshalb werden am Eröffnungstag, dem Ostersonntag (27. März, ab 10 Uhr) sowohl im Herrenhaus als auch in der Turnhalle Mitarbeiter des Programmbüros vor Ort sein, um mit den Besuchern über die Sammlungen zu sprechen.

Weitere Revisionen sind in den kommenden Monaten und Jahren mit Bezug auf die anderen Sammlungsbereiche geplant.

Dieses Projekt wird gefördert in TRAFO-Modelle für Kultur im Wandel, eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes und durch den Landkreis Märkisch-Oderland. Mit Unterstützung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und der Stadt Bad Freienwalde.

© oderbruch museum altranft

Die Transformation des „Oderbruch Museums Altranft – Werkstatt für ländliche Kultur"
wird gefördert in „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“, einer Initiative der Kulturstiftung
des Bundes, und durch den Landkreis Märkisch-Oderland.
Mit Unterstützung der Stadt Bad Freienwalde (Oder).

TRAFO - Modelle für Kultur im Wandel - Kulturstiftung des Bundes 

 

 

Das Oderbruch Museum Altranft
Werkstatt für ländliche Kultur
ist Preisträger des Berlin Brandenburg Preises 2018

< Dokumentation und weitere Informationen

 

 

Berlin Brandenburg Preises 2018