Wasser im Bruch - eine offene Gesprächsrunde zum Jubiläumsfest des Amtes Barnim Oderbruch

5. August 2017 • 13-14 Uhr – Güstebieser Loose, Festzelt

Wasser im Bruch - eine offene Gesprächsrunde zum Jubiläumsfest des Amtes Barnim Oderbruch

5. August 2017 • 13-14 Uhr – Güstebieser Loose, Festzelt

Das Amt Barnim Oderbruch feiert in Güstebieser Loose ein besonderes Jubiläumsfest:
1747   270 Jahre Trockenlegung des Niederoderbruches
1917   100 Jahre erfolgreiche Deichverteidigung
1947    70 Jahre Eishochwasser mit Überflutung des Oderbruches
1992    25 Jahre Zusammenarbeit deutsch/ polnische Verwaltungen
1997    20 erfolgreiche Deichverteidigungen beim Sommerhochwasser
2007    10 Jahre Fähre „Bez Granic“ Güstebieser Loose
2007    10 Jahre Beitritt Polens zum Schengenraum/ Wegfall der Grenzkontrollen

Eine Reihe von Fotografien von Ulrich Seifert-Stühr und Stefan Schick von technischen Anlagen der Wasserwirtschaft im Bruch und Porträts von Akteuren, mit denen über das Jahresthema Wasser im Oderbruch gesprochen wurde, gibt die Themen für das Gespräch mit dem Publikum. Es ist eine unterhaltsame Mittagsstunde zum Wasser, aber auch zum Kulturerbe im Oderbruch, denn viele wasserwirtschaftliche Anlagen gehören zu diesem Erbe.

© oderbruch museum altranft

Die Transformation des „Oderbruch Museums Altranft – Werkstatt für ländliche Kultur"
wird gefördert in „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“, einer Initiative der Kulturstiftung
des Bundes, und durch den Landkreis Märkisch-Oderland.
Mit Unterstützung der Stadt Bad Freienwalde (Oder).

TRAFO - Modelle für Kultur im Wandel - Kulturstiftung des Bundes 

 

 

Das Oderbruch Museum Altranft
Werkstatt für ländliche Kultur
ist Preisträger des Berlin Brandenburg Preises 2018

< Dokumentation und weitere Informationen

 

 

Berlin Brandenburg Preises 2018