16. September 2017

Tafelrunde 2

Die Hochwasser

Die historischen Interieurs der Charlotte von Mahlsdorf im Schloss Altranft und die zeitgenössischen Interventionen der Rauminstallation DIE GÄSTEZIMMER bilden den Hintergrund für eine Reihe von drei inszenierten TAFELRUNDEN. Während des Ausstellungszeitraumes bis zum 3. Dezember gibt es Gelegenheit, sich im Gespräch mit Künstlern und eingeladenen Experten mit Fragestellungen zum Ort und zur Kunst zu treffen.

Die zweite TAFELRUNDE ist den Hochwassern im Oderbruch gewidmet.
Im Gespräch mit Rosi Daue, der Bürgermeisterin von Zäckericker Loose, wird die Fragilität dieser Landschaft thematisiert. Originaldokumente aus ihrer privaten Sammlung; Fotos, Tageszeitungen und Einsatzberichte lassen die Ereignisse im Kontext der Kunstwerke lebendig werden und laden ein, mit eigenen Erinnerungen ins Gespräch zu kommen.

Ellen Kobe führt durch die Ausstellung.

15-17 Uhr Uhr - Oderbruch Museum Altranft, Foyer im Schloss



© oderbruch museum altranft

Die Transformation des „Oderbruch Museums Altranft – Werkstatt für ländliche Kultur"
wird gefördert in „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“, einer Initiative der Kulturstiftung
des Bundes, und durch den Landkreis Märkisch-Oderland.
Mit Unterstützung der Stadt Bad Freienwalde (Oder).

TRAFO - Modelle für Kultur im Wandel - Kulturstiftung des Bundes 

 

 

Das Oderbruch Museum Altranft
Werkstatt für ländliche Kultur
ist Preisträger des Berlin Brandenburg Preises 2018

< Dokumentation und weitere Informationen

 

 

Berlin Brandenburg Preises 2018