Jahresthema 2017 - »Wasser im Oderbruch«

 

 

  • kulturerbe_postkarte_01.jpg
  • kulturerbe_postkarte_02.jpg
  • kulturerbe_postkarte_03.jpg
  • kulturerbe_postkarte_04.jpg
  • kulturerbe_postkarte_05.jpg

Kulturerbe Oderbruch

Europäisches Kulturerbe-Siegel

 

Das Oderbruch – Klein Europa

Mit der Trockenlegung ist neuer Lebensraum entstanden, der über Generationen hinweg immer wieder neue Menschen aufgenommen hat. Im 18. Jh. siedelten Menschen aus verschiedenen Teilen Mitteleuropas hierher, um neues Land zu nutzen. Nach dem zweiten Weltkrieg nahm das Oderbruch eine Vielzahl von Flüchtlingen auf.

Bis heute bietet das gewonnene Land vielfältige Gestaltungsfreiräume für Leben und Arbeit. Durch seine stetige Erhaltung ist das Oderbruch ein lebendiger Ausdruck des europäischen Nachhaltigkeitsgedankens. Seine Bewohner bilden eine moderne und demokratische Gesellschaft.

Diese ländliche Region steht für eine offene Zukunft des ländlichen Raums in Europa. Und mit der Bewerbung auf das Europäische Kulturerbe-Siegel sollen die vielen kulturlandschaftliche Besonderheiten auch zur Sprache kommen.

 

Bewerbung Europäisches Kulturerbe-Siegel

Die Bewerbung trägt den Titel „Das Oderbruch – Klein Europa“ und soll durch die Kommunen des Oderbruchs im November 2019 an das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg übergeben werden.

Eine  kommunale Arbeitsgruppe sammelt für das Vorhaben Spenden ein, die über den Landschaftsfonds der Stiftung Oderbruch verwaltet werden. Neben Akteuren der Kommunalpolitik ist auch das Oderbruch Museum Altranft Teil der Arbeitsgruppe. Das Museum dient in der Bewerbung als Fach- und Koordinationsstelle und organisiert u.a. den jährlich stattfindenden Landschaftstag Oderbruch, der der öffentlichen Information und zur Abstimmung der Bewerbung dient.

Viele Kommunen unterstützen die Initiative bereits mit einem Jahresbeitrag vom 20 Cent je Einwohner. Privatpersonen und Unternehmen können durch die Entrichtung eines selbst bemessenen Ackergroschens ihren Beitrag leisten. Weitere Informationen zu den Aufgaben der kommunalen Arbeitsgruppe und alle nötigen Spendeninformationen finden sie hier:

<<< Kommunale Arbeitsgruppe Kulturerbe Oderbruch

 

Projekt- und Koordinierung
Oderbruch Museum Altranft
Programmbüro
Schneiderstraße 18
16259 Bad Freienwalde OT Altranft

Telefon: 0 33 44 – 155 39 01
kulturerbe@museum-altranft.de

 

 

 

Tagebuch