Lernen und Erleben

Werkstätten am Museum

Wir laden Gruppen junger Menschen ein, das Oderbruch und ländliches Leben ganz praktisch zu erfahren. Dabei wird in zwei oder vier Stunden handwerklich und künstlerisch gearbeitet. Also: Ärmel hochkrempeln und los geht's!

Flachswerkstatt

Der Anbau von Flachs hat im Oderbruch schon eine lange Geschichte. Das Museum hat viele der alten Werkzeuge zur Gewinnung der feinen Leinenfasern aus dem Flachs aufbewahrt.
Probiert selber aus, wie aus den trockenen Halmen des Flachses Fasern entstehen und zu welchen Kunstwerken sie versponnen und verwoben werden können!

Wollwerkstatt

In Altranft gehen wir dem Leben mit Schafen in dieser Landschaft auf die Spur und zeigen Euch verschiedene Schritte der Wollverarbeitung: Waschen, trocknen, kämmen, kardieren und färben. Aus Wolle lassen sich allerlei Dinge herstellen!
In unserer Wollwerkstatt wird gesponnen, gehäkelt oder gefilzt und, wie es sich gehört, werden dabei Geschichten erzählt!

Kochwerkstatt

Für viele Oderbruch-Bewohner gehört altes Wissen vom Backen, Kochen und Haltbarmachen zum Alltag. Kennt ihr noch Traditionen von euren Großeltern zum Haltbarmachen? Wo wurde früher gekocht und gebacken? Wie sieht das heute aus?
Aus Gemüse und Kräutern unseres Gemüsegartens bereiten wir uns eine Mahlzeit. Und versuchen immer einen Teil für unsere Vorratskammer zu konservieren.

Gartenwerkstatt

Ob auf Misthügeln um die Rundlingsdörfer, auf großen Feldern entlang der Entwässerungsgräben oder im kleinen Garten hinter dem Haus, Gartenbau und Landwirtschaft gehören definitiv zur ländlichen Kultur im Oderbruch. In jedem Garten finden wir Pflanzen, die wir für einen guten Tee in der kalten Jahreszeit trocknen können. Wie werden Würz- und Teekräuter, Färberpflanzen, Blumen, Beeren und Obst am besten geerntet und aufbewahrt?
Im Bauerngarten, im Kräuterbeet oder auf dem Bruchacker könnt ihr am Museum selber graben, aussäen, ernten und die Früchte dieser Landschaft probieren!

Landschaftswerkstatt

Das Oderbruch hat eine ganz besondere Form. Es ist ein langgezogenes Tal, das sich von Süden nach Norden erstreckt. Diese Form ist uralt und durch natürliche Prozesse entstanden. Oder ist sie der Fußabdruck eines Riesen? Auch der Mensch hat die Landschaft verändert: Die vielen Entwässerungsgräben, Pumpen und Deiche sind aber gar nicht so leicht zu entdecken!
Indem wir die Landschaft als Modell nachbauen und als Theater nachspielen, gehen wir mit euch auf eine Entdeckungsreise der Trockenlegung.

Museumswerkstatt

Das Oderbruch Museum Altranft ist ein Ort, wo allerlei Gegenstände und Geschichten aus der Landschaft erzählt und auch gesammelt werden. Sind die vielen alten Dinge eigentlich noch für unser heutiges Leben interessant? Sammeln beginnt beim Aufheben von Dingen, die für uns eine Bedeutung haben. Viele Menschen haben daher irgendeine kleine oder auch eine größere Sammlung. Was sammelt ihr?
Zusammen wühlen wir uns durch die Geschichte hinter den Dingen, setzen sie neu zusammen und gestalten auf diese Weise kleine Ausstellungen.

Druckwerkstatt

Für das Erzählen von Geschichte und Geschichten gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeiten: Objekte,gedruckte Bilder und Texte oder Geräusche und Stimmen können hierzu genutzt werden. Dafür bedarf es Gewerke, die uns dabei helfen, Geschichten zu schreiben. Eine Möglichkeit ist der Druck. Doch wie ist der Druck entstanden?
Vom Federschreiben, Tippen auf der Schreibmaschine bis zum Druck mit dem Setzkasten: Lasst uns Geschichten und Bilder festhalten, um sie anderen zu zeigen!

 

Kosten: Ein kurzes Programm kostet 5€ und ein langes 8€ pro Kind. (für ein zwei oder vierstündiges Angebot). Der Museumseintritt ist inbegriffen.

 

Ansprechpartnerin
Werkstätten am Museum

Mona-Sofie Schlüter
m.schlueter@museum-altranft.de
Mobil: 0 162 - 616 64 74

 

  • 20160818_bildung_102443.jpg
  • 20160915_Bildung_Fischfang.jpg
  • P1230153b.jpg
  • P1230317b.jpg
  • P1230518.jpg
  • P1230527.jpg
  • P1230528.jpg
  • P1230529.jpg
  • P1230542.jpg
  • P1230578.jpg
  • P1230588.jpg
  • P1230771.jpg
  • P1230775.jpg
  • P1230777.jpg
  • P1230793.jpg
  • P1230795.jpg
  • P1230799.jpg
  • P1230868.jpg
  • P1230890.jpg
  • P1230893.jpg
  • P1230899.jpg
  • P1230921.jpg
  • P1230923b.jpg
  • P1230928b.jpg
© oderbruch museum altranft

Die Transformation des „Oderbruch Museums Altranft – Werkstatt für ländliche Kultur"
wird gefördert in „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“, einer Initiative der Kulturstiftung
des Bundes, und durch den Landkreis Märkisch-Oderland.
Mit Unterstützung der Stadt Bad Freienwalde (Oder).

TRAFO - Modelle für Kultur im Wandel - Kulturstiftung des Bundes 

 

 

Das Oderbruch Museum Altranft
Werkstatt für ländliche Kultur
ist Preisträger des Berlin Brandenburg Preises 2018

Berlin Brandenburg Preises 2018