Ausschreibungen und Jobs

Jahresthema 2019
Baukultur im Oderbruch

Einladung zur Kooperation und Ausschreibungsunterlagen

Das ländliche Bauen ist längst ein wichtiger Gegenstand der Denkmalpflege. Aus Sicht des Museums sollte vor allem der aktuelle Umgang mit der historischen Bausubstanz thematisiert werden. Wie lebt es sich heute in alten Bauernhöfen oder Loose Gehöften, die einst für gänzliche andere Nutzungen und Lebensformen gebaut worden sind? Was erzählen uns alte Kirchen oder Verwaltungsgebäude und inwiefern lässt sich diese Erzählung heute produktiv machen? Welche Handwerker stellen sich der Erhaltung der historischen Bausubstanz und welche Erfahrungen machen sie dabei, in Bezug auf ihre Kunden und auf die heute angewandten Technologien? Diese und viele andere Fragen schließen an der Beziehung zwischen Mensch und Bauwerk an, welche im Mittelpunkt des Themenjahres stehen soll.

Ausdrücklich wird auch dazu eingeladen, den Horizont der als denkmalpflegerisch wertvoll anerkannten Bausubstanz zu überschreiten und weitere Perspektiven einzunehmen, z.B. auf:

  • die baulichen Zeugnisse der DDR-Zeit in den Oderbruchdörfern, etwa die Neubaublocks oder die Schulen,
  • die verschiedenen baulichen Improvisationen und Notlösungen, die sich in der Landschaft nicht selten finden lassen,
  • gegenwärtiges Bauen in seinen verschiedenen Erscheinungsformen vom industriellen Einfamilien-hausbau bis zur Wieder- und Neuaneignungen von Bausubstanz,
  • weitere Strukturelemente der gebauten Landschaft als Räume eigener Qualität, z.B. Alleen, Straßen, Bahnstrecken, Schöpfwerke, landwirtschaftliche Gebäude und Gebäudeensemble, Gewerbegebiete, Windräder etc.,
  • vergehende Strukturen historischer Baukultur in der Landschaft, etwa Fabrikruinen, Leerstände, letzte Spuren alter Friedhöfe etc.

Im Rahmen seines Kooperationsfonds lädt das Museum Vereine, Künstler und örtliche Initiativen aus dem ganzen Oderbruch ein, sich ebenfalls mit unserem Jahresthema auseinanderzusetzen. Kooperationen zwischen verschiedenen Akteuren der Region sind ausdrücklich erwünscht. Alle Antragsteller werden gebeten, ihre Projektvorschläge schriftlich einzureichen. Die nötigen Unterlagen dazu, stehen hier zum Download bereit.

Projektvorschläge samt Finanzierungsplan können bis 31. August 2018 per Post oder Mail eingereicht werden an:
Oderbruch Museum Altranft - Werkstatt für ländliche Kultur
Programmbüro
Lars Fischer
Schneiderstraße 18
16259 Bad Freienwalde OT Altranft
l.fischer@museum-altranft.de

<<< Bewerbungsblatt für Kooperationsprojekte 2019

<<< Ausschreibungstext 2019

 

 

 

Motivierte Helfer/innen im Rahmen des Bundesfreiwilligendienst zur Unterstützung der Hausmeisterei im Museums gesucht

Es handelt sich um folgende Tätigkeiten
- Hilfsarbeiten bei den organisatorischen Abläufen
- Instandhaltungsarbeiten, kleinere Reparaturen und allgemein handwerkliche Arbeiten
- Garten- und Parkpflege
- Aufräumarbeiten

ANFORDERUNGEN
Körperliche Belastbarkeit, Technisches Verständnis, Zuverlässigkeit, Mindestalter 26, Mobilität, Motorkettenschein sowie PKW-FS von Vorteil

BEGINN am 01.08.2018
Teilzeit-flexibel, 21 Wochenstunden, bei Veranstaltungen auch am Wochenende

RÜCKFRAGEN und Bewerbungen an
Museumsverein Altranft e.V.
Schneiderstraße 18
16259 Bad Freienwalde
d.ruedrich@museum-altranft.de
Telefon: 03344 – 33 39 11

 

Motivierte Helfer/innen im Rahmen des Bundesfreiwilligendienst zur Unterstützung des Besucherbereiches im Museum gesucht

Es handelt sich um folgende Tätigkeiten
- Aufsicht im Museum
- Betreuung von Besuchern
- Unterstützung bei der Vor- und Nachbereitung von Museumsveranstaltungen

ANFORDERUNGEN
Zuverlässigkeit, gute Kommunikationsfähigkeit, Mindestalter 26

BEGINN am 01.08.2018
Teilzeit-flexibel, Wochenende mit 21 Stunden

RÜCKFRAGEN und Bewerbungen an
Museumsverein Altranft e.V.
Schneiderstraße 18
16259 Bad Freienwalde
d.ruedrich@museum-altranft.de
Telefon: 03344 – 33 39 11

 

 

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter des Oderbruch Museums Altranft, um über Ausstellungen und Veranstaltungen auf dem Laufenden zu bleiben. Ihre e-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand dieses Newsletters genutzt und nicht weitergegeben. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

© oderbruch museum altranft

Die Transformation des „Oderbruch Museums Altranft – Werkstatt für ländliche Kultur"
wird gefördert in „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“, einer Initiative der Kulturstiftung
des Bundes, und durch den Landkreis Märkisch-Oderland.
Mit Unterstützung der Stadt Bad Freienwalde (Oder).

TRAFO - Modelle für Kultur im Wandel - Kulturstiftung des Bundes 

 

 

Das Oderbruch Museum Altranft
Werkstatt für ländliche Kultur
ist Preisträger des Berlin Brandenburg Preises 2018

< Dokumentation und weitere Informationen

 

 

Berlin Brandenburg Preises 2018