Jahresthema 2017 - »Wasser im Oderbruch«

Pressemitteilung - Ausstellungseröffnung „Der Schmied im Dorf“ von Axel Anklam und ein literarischer Salon zum Thema Handwerk

Datum: Freitag, den 11. November 2016
Ort: Museum Altranft, Alte Schmiede, Schneiderstraße 18 in 16259 Bad Freienwalde OT Altranft
Zeit: 16:00 Uhr

Am Freitag, den 11. November 2016 wird um 16.00 Uhr in der Alten Schmiede des Museums Altranft in der Schneiderstraße 18 eine Ausstellung des Metallbildhauers und Kunstschmieds Axel Anklam eröffnet. Der in Berlin und Bad Freienwalde lebende, international renommierte Künstler wird unter dem Titel „Der Schmied im Dorf“ sensible Eingriffe in die historische Schmiede vornehmen, um der Lücke nachzuspüren, die sich mit dem Verschwinden der letzten Schmiede, dieser universellen Handwerker, alltäglichen Erfinder und Reparateure, in der ländlichen Kultur aufgetan hat.
Axel Anklam, der als gelernter Kunstschmied, Schlossermeister und Restaurateur nicht nur den Wandel des Schmiedehandwerks im eigenen Arbeitsleben erfahren hat, sondern als Bildhauer viele Techniken des Schmiedens für seine Kunst nutzt, wird in die historische Werkstatt frei geformte „Boreaden“ installieren. Diese großen anregend-phantasievollen Drahtgeflechte aus Edelstahl  entstehen durch das Tiefziehen in Holgesenken oder das Treiben über Amboss und Treibstöcken mit Werkzeugen und Techniken, die auch in der Dorfschmiede eine Rolle spielten. Ihr Kontrast zur traditionellen Werkstatt schärft die Sinne für den Wandel des Schmiedehandwerks. Kommentiert werden die „Boreaden“ durch Worte, kleine Texte und einige – unter anderem in der Bad Freienwalder Schlosserei Anklam – selbstgebaute Vorrichtungen und Geräte, die für den Erfindungsreichtum der Schmiede, der „Alchemisten“ im Dorf stehen.
Die Ausstellung begleitet als ein künstlerisches Lokalprojekt im Rahmen des Projektes „TRAFO - Modelle für Kultur im Wandel“ die Transformation des Museums Altranft in eine Werkstatt für ländliche Kultur.
Im Anschluss an die Ausstellungseröffnung findet am brennenden Schmiedefeuer ein literarischer Salon zum Thema Handwerk statt. Gelesen wird aus Texten, die mit Blick auf das Oderbruch zum Nachdenken über die Rolle des Handwerks für die Kultur des ländlichen Raums anregen.
Diese Lesung in der alten Museumsschmiede führt die Reihe der literarischen Salons fort, die dank der Unterstützung durch die Stadt Bad Freienwalde 2014 begonnen wurde.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an
Lars Fischer
0179 9414912
l.fischer@museum-altranft.de

 

 

Tagebuch