Jahresthema 2017 - »Wasser im Oderbruch«

Pressemitteilung -  Das Bruch und sein Wasser - die Jahresausstellung im Oderbruch Museum Altranft

Datum: Sonntag, 16. Juli 2017 von 11 bis 17 Uhr
Ort:  Oderbruch Museum Altranft, Schloss und Schlosspark

 

Das  Wassersystem im Oderbruch mit seinen Gräben, den alten Oderarmen, den Deichen, Schöpfwerken, Wehren und Stauen ist etwas weltweit Einmaliges. Man könnte es als eine riesige Landschaftsmaschine bezeichnen, die über mehr als zehn Generationen hinweg entwickelt, verfeinert und verbessert wurde. Unterbrochen war diese Entwicklung von Hochwasserereignissen – Katastrophen wie 1947 und glücklich überstandenen Fluten, wie jener im Jahre 1997. Die Menschen leben mit dem Wasser, kämpfen mit ihm, nutzen und steuern es. Das Oderbruch Museum Altranft hat viele dieser Aspekte im Gespräch mit Bewohnern und Bewirtschaftern herausgearbeitet und präsentiert sie in seiner diesjährigen Jahresausstellung „Das Bruch und sein Wasser“, zu sehen ab 16. Juli 2017 in Schloss und Schlosspark Altranft. Mit dieser neuen Ausstellung ist die Grundlage geschaffen für den Umbau und die Neuausrichtung unserer Einrichtung als Oderbruchmuseum und Werkstatt für ländliche Kultur im Rahmen des TRAFO-Programms.

Die Ausstellung wird ab 11 Uhr mit einer Wasserschau im Schlosspark eröffnet, zu der neben großen Objekten des Gewässer- und Deichverbandes Oderbruch (GEDO) auch eine Toncollage zu hören ist. Im Schloss erwarten Sie Fotografien, Filme, Aussagen der Oderbrücher und ein großes dreidimensionales Modell des Oderbruchs, das die Wasserverhältnisse im Bruch veranschaulicht und sich über einer 7x2 Meter großen Karte erhebt. Um 15 Uhr hat das Theaterstück „Bibergeil“ Premiere, das sich auf humoristische Weise mit einem im Oderbruch weithin bekannten Problem auseinandersetzt. Seien sie herzlich eingeladen!

 

 

Tagebuch