Jahresthema 2017 - »Wasser im Oderbruch«

Pressemitteilung - Kaffeegespräch für Heimatkultur

Datum: Sonntag, 5. Oktober 2017 von 11-17 Uhr
Ort:  Oderbruch Museum Altranft, Ausstellung „Schaukasten Oderbruch“

Kulturerbeorte präsentieren eine Landschaft

Das Team des Oderbruch Museums Altranft sucht derzeit intensiv nach Kulturerbeorten, die etwas über die einzigartige Kulturlandschaft Oderbruch erzählen. Seit dieser Saison lädt unterdessen eine neue Ausstellung im Museum („Schaukasten Oderbruch“) dazu ein, diese Orte zu besuchen. Insgesamt zehn Dorf- und Heimatmuseen machen als Kulturerbeort in der neuen Ausstellung auf sich aufmerksam. Eine neue Reisekarte zeigt, wo die Dorf- oder Heimatmuseen liegen und gibt den Besuchern wesentliche Infos wie Öffnungszeiten, Eintrittspreise und Kontaktdaten mit auf den Weg.

Zur Kennzeichnung jedes Kulturerbeortes, zu denen später auch Schöpfwerke, Baudenkmäler oder markante Landschaftselemente zählen, erhält jeder Ort eine Emailleplakette. Neulietzegöricke erhielt als ältestes der 40 Kolonistendörfer im Oderbruch am 3. September im Zuge seines Kolonistentages diese Kulturerbe-Plakette.

Die Ausweisung von Kulturerbeorten koordiniert das Oderbruch Museum Altranft. Hier wird außerdem der Kooperationsfonds koordiniert, dessen Mittel innerhalb der Transformationsphase des Museums zur Verfügung stehen. Denn neben der Ausweisung als Kulturerbeort können die Kooperationspartner mit dem Museum Projekte zur Stärkung ihrer kulturellen Präsenz aufsetzen. Im Korbmachermuseum Buschdorf entstand in diesem Jahr ein Ausstellungsbaustein, der auf die besondere Handwerkstradition der Korbmacherei aufmerksam macht. Im Dorfmuseum Friedrichsaue wurden zusammen mit Museumsleiter Helmut Hulitschke über 40 ausgewählte Objekte landwirtschaftlicher Geschichte beschrieben und zum internationalen Museumstag ausgestellt. Im Kolonistendorf Neulietzegöricke wird zusammen mit seinem Bürgermeister Horst Wilke der Dorfrundgang neu gestaltet, der an den zahlreichen Baudenkmalen vorbeiführt.

Am 5. Oktober 2017 findet von 14-16 Uhr das jährliche Kaffeegespräch für Heimatkultur statt. Das Treffen dient dem Austausch aller Partnerinnen und Partner und alle jener, die gemeinsam daran arbeiten, Besonderheiten des Landschaftsraums im ganzen Oderbruch sichtbar zu machen. An diesem Nachmittag möchten wir den Gästen zum einen unsere aktuellen Ausstellungen zeigen, um über die Weiterentwicklung des Schaukastens Oderbruch zu sprechen. Zudem stellen wir Ihnen das zukünftige Verfahren vor, wie Attraktionen im Oderbruch zu Kulturerbeorten ausgewiesen werden und wie Kooperationspartnerinnen und -partner eigene Projekte mit uns umsetzen können. Am Ende möchten wir über die Bewerbung auf das Europäische Kulturerbe-Siegel berichten.

Weitere Informationen zur Ausweisung und den Kooperationsmöglichkeiten finden Interessenten unter http://www.museum-altranft.de/kulturerbe-oderbruch.html

 

 

Tagebuch